Mein Weg

Meine größte Freude ist es, andere zu inspirieren ihr eigenes Potential zu erkunden und es zu leben. Ich liebe es zu netzwerken, Veranstaltungen zu organisieren und einen Stamm von Menschen mit aufzubauen, welche Achtsamkeit, Mitgefühl und Liebe praktizieren.

Ich übe mich in Hingabe, Selbstliebe, Nächstenliebe und das tief-Schauen in die Natur der Dinge. Ich brenne dafür herauszufinden „wer ICH bin“ und wie das Spiel des Lebens (wie die Mechanik hinter dem Ziffernblatt einer Uhr) funktioniert. Meine tiefe Sehnsucht nach „Stille im Geist“, „Frieden im Herzen“, und „EINS-Sein mit allem was ist“ sind mein Antrieb im Leben.

Die vier Jahre als Mönch im buddhistischen Kloster „Village des Pruniers“, Frankreich und „Deer Park Monastery“, CA/USA (1999 bis 2003) und Thich Nhat Hanh´s Praxis der Achtsamkeit bilden mein Fundament.
Hier wurden mir die Augen geöffnet für den Geschmack der Meditation, das Anleiten der Praxis, das Organisieren von Events, der Umgang mit Menschen aus aller Herren Länder. Ich bekam Einblicke in buddhistische Psychologie, gewaltfreie Kommunikation und hatte meine ersten Begegnungen mit Yoga und Chi Gong.
Mir wurde erzählt von Heiligen, wie dem heiligen Franziskus von Assisi, Mutter Amma, Mutter Meera, Osho…
Trotz allem begann ich zu spüren, dass es Leid in mir gibt, welches nicht durch die angebotene Meditation gelindert bzw. geheilt werden konnte. So entschloss ich mich die Klostergemeinschaft zu verlassen und in meine Heimat Mecklenburg zurück zu kehren.

Ich erlernte das Tischlerhandwerk und arbeitete isgesamt 7 Jahre in Behindertenwerkstätten vorwiegend mit Menschen mit psychischer, aber auch geistiger und körperlicher Behinderung. Parallel ließ ich mich in Indien zum Hatha Yoga Lehrer ausbilden und leitete weiterhin regelmäßig Meditationskurse.

Zum Rückführungs- und Amnandatherapeuten habe ich mich ausbilden lassen. Belege Kurse im Pranaheilen und entwickle Wege, Menschen in ihre eigene Anbindung zu geleiten. Schulen laden mich ein, um Vorträge über Buddhismus, das Klosterleben und Praktisches Erleben von Meditationen zu unterrichten.

Auf meiner Heilungssuche und Mich-Entdeckungsreise habe ich die große Chance gehabt, in der Gegenward von großen spirituellen Lehrern und Weisheitsträgern zu meditieren und von ihnen zu lernen, wie Rubens Faria, Moetu Taiha und die Indigenen Großmütter of the Sacred We, der Dalai Lama, Mutter Amma, Mutter Meera und Sri Satya Sai Baba. In der Gegenwart von einem brasilianischen Medium erfuhr ich 2004 die Gnade von „Frieden im Herzen“ und „Stille in meinem Geist“, wonach ich mich so sehr sehnte, seit ich mich erinnern konnte.

Ich wurde in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern geboren, bereiste 19 Länder auf 6 Kontinenten, wie Brasilien, China und Neuseeland. Drei Jahre lebte ich in den USA und vier Jahre in Frankreich. Bin verheiratet und lebe mit meiner Frau seit 2016 in Güstrow, wo wir gemeinsam ein Zentrum leiten.

Referenzen:

  • Leben und Arbeiten mit Menschen mit Behinderungen in der anthroposophischen Gemeinschaft Foyer Therapeutique de Ruzière, Frankreich (1998 bis 1999), der Anfang meiner Meditationserfahrungen (Beobachtungsmeditation von Pflanzen & Natur, Lesen & Wiedergeben von Textpassagen aus „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten“ nach Rudolf Steiner)
  • vier Jahre Mönch im buddhistischen Kloster „Village des Pruniers“, Frankreich und „Deer Park Monastery“, CA/USA (1999 bis 2003) von Zenmeister und Friendensaktivist Thich Nhat Hanh
  • Anleitungen von Achtsamkeitsübungen und Ausführungen zum Buddhismus & dem Leben im Zenkloster an Schulen in MV und Brandenburg seit 2004 ( z.B. Internatsgymnasium Schloss Torgelow, Evangelisches Gymnasium Hermannswerder)
  • Achtsamkeitsmeditation & Yoga mit Schülern & Berufsschülern im Rahmen der Gesundheitsprojekt Berufliche Schule Wirtschaft Rostock seit 2016 jährlich
  • Organisation & Übersetzung von Veranstaltungen mit Heilern aus Brasilien, USA, Neuseeland seit 2007
  • Mit-Organisator und Mit-Dolmetscher von `Heilige Reise der Verbundenheit´ von indigenen Großmüttern: Devi Tide, Mary Lyons, Pershlie Ami, USA, Eila Paul & Moetu Taiha, NZ in Deutschland und Holland Sept.2016 https://rainbowofbeing.wordpress.com/heilige-reise-der-verbundenheit/
  • Aufbau und Leitung eines  Zentrums für Achtsamkeit in Güstrow zusammen mit meiner Frau Katharina Kaden seit Jan. 2017
  • Einführung in die Achtsamkeitsmeditation und Hatha Yoga „Gesunden Schlaf im Sternenpark Mecklenburger ParkLand“ 2 Tagesseminaren im Schloss Lühburg
  • Dolmetscher von Vortrag & Workshop mit Moetu Taiha während des „Symposium Heilen 2018 – Heilen mit der Kraft der Natur“, „Symposium Heilen 2019 – Demenz“,
    Benediktushof, Zuhause & Wirkungsstätte von Zen-Meister und Mystiker Willigis Jäger