Meine Arbeit

Es gibt viele Wege an den Ort in uns zu kommen, an dem wir uns angekommen und angebunden fühlen, einem Ort an dem es im Geiste still wird und im Herzen weit, Füße fest auf dem Boden. Wir fühlen uns verbunden mit „unseren Lieben“ (Mutter Erde, Vater Sonne und Himmel, den Ahnen und Nachfahren…). Wir haben unseren Platz gefunden. Mit anderen Worten wir sind im „hier und jetzt“. Es ist in diesem Zustand, dass wir unsere wahre Schöpferktaft erkennen und diese nach und nach für unser und unser aller Glück einzusetzten lernen durch Anwendung unserer Gaben.

Selbstermächtigung

Ich lade dich ein, gemeinsam zu praktizieren. Mit Unterstützung der „Lieben“ üben wir uns im Ankommen, Zentrieren, Anbinden, einander Inspirieren und uns Emporheben. So wachsen wir über uns hinaus.
Dabei nutze ich Werkzeuge aus veschiedenen Traditionen wie z.B. Meditationsübungen aus dem Zen-Buddhismus, Asanapraxis und Pranayama aus dem Yoga, Bewegungsübungen mit Atmung und Körperwahrnehmung aus dem Chi Gong, Wahrnehmung der eigenen Lebensenergie aus dem Prana-Heilen, uvm.
Die Arbeit in der Gruppe erzeugt ein Kraftfeld in dem wir leichter wachsen können. Die Gruppe schützt, gibt Halt, Kraft und trägt. Dort finden wir Vorbilder, BegleiterInnen, Freunde, Familie im Geiste.

Meine persönlichen Meditationserfahrungen der letzten 21 Jahre sind das Basis für diese Arbeit.